Scheuchenberg und Donau

Neue Wege im Naturschutz: Gebietsbetreuung

Gebietsbetreuer sind bayernweit in naturschutzfachlich besonders hochwertigen Gebieten tätig. Sie werden vom Bayerischen Naturschutzfonds  unterstützt. 

  
Seit April 2008 beschäftigt auch der LPV Regensburg einen Gebietsbetreuer. Herr Hartmut Schmid (Kontakt) betreut die Naturschutz-, Vogelschutz- und FFH-Gebiete östlich und südlich von Regensburg im Donautal, an der Pfatter, der Großen Laber und im Falkensteiner Vorwald. Wichtige Lebensräume im Gebiet sind
  • die Donau mit ihren Altwassern, Wiesengebieten und Auwäldern
  • die Trockenhänge entlang der Donau von den Winzerer Höhen bis Zinzendorf
  • die Bachtäler im Falkensteiner Vorwal
  • die Pfatter bei Moosham
  • die Auen der Großen Laber bei Schierling
  • das Frauenholz bei Oberhinkofen

 

Die Arbeitsschwerpunkte umfassen Umweltbildung, Öffentlichkeitsarbeit, Führungen, Beratung der örtlichn Akteure, Besucherlenkung, Beobachtung der Entwicklung der Tier- und Pflanzenwelt, Vermittlung der Ziele des Europäischen Biotopnetzes "Natura 2000", Informations- und Publizitäts­maßnahmen und Fachveranstaltungen. 

Naturschutz im Dialog

Gebietsbetreuer sind im Kontakt mit Grundeigentümern, Kommunen, Nutzern, Naturschützern, Verbänden, Vereinen, Behörden, Sponsoren und der Presse. Sie gewinnen ehrenamtlich aktive Bürger für lokale Projekte, vermitteln bei Konflikten und setzen sich für einen nachhaltigen und naturverträglichen Tourismus ein.

Altwasser der DonauWas findet sich alles am Gewässer

 

Als Naturdetektive unterwegs 

Es gibt viel zu entdecken und zu erfahren, der Landkreis Regensburg bietet sicher auch in der Nähe von ihrer Schule interessante Biotope. Natur erleben und aktiv dabei zu sein lautet das Motto einer Naturexkursion.