Meldung vom 05.02.2018 09:23:20
Juradistl beim Staatsempfang im Schloss Nymphenburg
Im Rahmen eines Staatsempfangs zum ersten bayerischen Natura 2000-Gipfel im Münchner Schloss Nymphenburg präsentierte sich Juradistl – Biologische Vielfalt im Oberpfälzer Jura einem großen Fachauditorium.

Die bayerische Staatsministerin für Umwelt und Verbraucherschutz, Ulrike Scharf, empfing dabei zahlreiche Vertreter des bayerischen und europäischen Naturschutzes.

Juradistl, eines der größten bayerischen Biodiversitätsprojekte, getragen von den Landschaftspflegeverbänden Amberg-Sulzbach, Neumarkt i. d. OPf., Regensburg und Schwandorf sowie der Regierung der Oberpfalz, präsentierte dabei Kostproben vom Juradistl-Lamm sowie die Juradistl-Apfelsaftschorle und informierte über das Projekt. Ziel ist es, die biologische Vielfalt in den vier oberpfälzer Projektlandkreisen zu erhalten.

Umweltministerin Ulrike Scharf zeigt sich begeistert vom genussvollen Naturschutz, präsentiert von den LPV Mitarbeitern Agnes Hofmann (NM), Heidrun Waidele (R) und Richard Lehmeier (AS)
Umweltministerin Ulrike Scharf zeigt sich begeistert vom genussvollen Naturschutz, präsentiert von den LPV Mitarbeitern Agnes Hofmann (NM), Heidrun Waidele (R) und Richard Lehmeier (AS)

Juradistl war eines von 11 herausragenden Naturschutz-Projekten in Bayern, die sich anlässlich des Staatsempfangs in München präsentierten. Und so kam es nicht von ungefähr, dass die bayerische Umweltministerin bei ihrem Rundgang am Juradistl-Stand voller Lob für die bisher erreichten Umsetzungsergebnisse war.